Der Anbau von Hammerknoblauch

Ausgewählter Knoblauch bleibt unberührt auf den Feldern, bis er im September Samen treibt. Dieser kleine etwas längliche Samen ähnelt im Aussehen dem Kümmel. Im darauffolgenden Jahr werden Anfang Oktober die kräftigsten Samenkörner, die ein harrfeines Fädchen gebildet haben, mit größter Sorgfalt  ausgesät . Im dritten Jahr bilden sich schwarze, kugelförmige,  ca. 4 mm  große Samenkapseln, die wiederum in einem neuen Anbaubereich gesetzt werden müssen.  Im vierten Jahr bilden sich kleine Zehen, die die ungefähre Größe des kleinen Fingernagels einer Frau haben. Diese werden in einen anderen Bereich des Anbaugebietes in einem Abstand von 20 - 25 cm gesetzt.  Dies ist der lange Weg bis zur Ernte im 5. Jahr unseres Hammergarlic in 1 : a Qualität. 

Setzzwiebel mit Schwantz

Steckzwiebeln von 1:a Qualität. Die Zehen wiegen 20-25 g /Stck

Knoblauchzüchter Die Steckzwiebeln werden vom tschechischen Landwirtschaftsministerium geprüft und erhalten nur bei bester Qualität ein Gütezertifikat. Zur Verhinderung von Missernte und Aufkommen von Krankheiten tauschen die Bauern die mit dem Gütezertifikat gekennzeich- neten Steckzwiebeln vor dem erneuten Anbau. 

Knoblauch steht von Ende September bis zur Ernte zum Monatswechsel Juli - Anfang August des darauffolgenden Jahres. Der Anbau von Hammerknoblauch erfordert große Geduld, viel Erfahrung und das Gefühl der Bauern. Ständige Kontrolle der empfindlichen Pflanzen ist die Voraussetzung auf dem Weg zu einer erfolgreichen Ernte. Kleinste Unachtsamkeiten können dazu führen, dass in einem Teil des Anbaugebietes die Aufzucht der Pflanzen nicht gelingt. 

Hammergarlic mit wurzel und stielNach einem ca. dreiwöchigen Trocknen der Bündel müssen die Wurzeln gleichmäßig abgeschnitten werden. Die Gleichmäßigkeit ist wichtig, denn nur dann bildet sich ein weißer Ring am Ende des Hammerknoblauchs . Später werden die Stiele bis zu einer Länge von  3-4 cm entfernt. An diesen Stielen, die hart wie Holz sind, befinden sich die 4-6 blaulilafarbenen Knoblauchzehen. Es gibt kaum einen anderen Knoblauch, der solch einen harten Stiel wie unser Hammerknoblauch bildet.  Die Härte des Stieles ist ein markantes Kennzeichen für echten Hammarknoblauch

 

|Seitenanfang| Startseite |